Rei­sen nach und in Lon­don

Informationen und Insiderberichte von mir für euch

Da ich häufig in London bin, ist es mir besonders wichtig Zeit und Geld zu sparen, wenn es um die An- und auch Abreise geht. Unschlagbar – und das wirklich mit Abstand – ist hier der Flug mit Ryanair oder easyJet. Ich habe es mir fast schon zum Sport gemacht für eine Strecke nicht mehr als 20 € zu bezahlen. „Gibt es nicht?“, denkt ihr jetzt. Doch, gibt es! Ein paar Kleinigkeiten beachten und schon hält man sein günstiges Ticket in der Hand.

Es bleibt bei dem günstigen Preis, wenn ihr rechtzeitig eure Reise bucht, falls es sich um sehr geschäftige Zeiten (Feiertage, Ferien,…) handelt, wobei rechtzeitig hier ca. 2 ½ Monate bedeutet. Ansonsten könnt ihr euch auch ruhig mehr Zeit lassen. Spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn würde ich aber auf alle Fälle buchen, denn es kann sonst passieren, dass die Ticketpreise von Tag zu Tag steigen. Und auf noch etwas solltet ihr achten: Der Ticketpreis steigt mit jeder Sonderleistung, wie mehr Gepäck als eine Handtasche und 10 kg Handgepäck, Sitzplatzauswahl,…
Die Preise halten sich zwar in Grenzen, aber bei vielen Sonderausgaben summiert es sich.

Ryanair fliegt die österreichischen Flughäfen Salzburg und Linz an. Wien wird demnächst ins Programm aufgenommen.
easyJet fliegt fast jeden Flughafen in Österreich an.

Das wären also Ticketkosten für Zug und Flug um nicht einmal 70 € und dann noch mit dem Bus oder Taxi vom Bahnhof zum Flughafen.
Falls ihr kein Flugticket um 20 € mehr bekommt, kann man wahrscheinlich mit 30 € oder 40 € auch ganz gut leben ;-).

Natürlich kann man auch eine andere Fluglinie wählen, wenn man per Flugzeug nach London reisen möchte. Die Kosten der Flugtickets sind natürlich dann etwas höher (jedoch ist das Boardservice gratis).

Die bekanntesten Flughäfen, welche sich in London befinden sind:

  • London Heathrow (dieser wird von fast allen gängigen Fluglinien angeflogen)
  • Gatwick Airport
  • London Luton Airport
  • London City Airport
  • London Stansted Airport (Zielflughafen der Ryanair)

 

Auch eine Fahrt mit dem Auto ist eine Möglichkeit London zu besuchen. Für die 1.474,9 km braucht man, laut Google Maps, 14 Stunden und 47 Minuten.
Die Strecke verläuft über Deutschland, den Niederlanden, Belgien nach Frankreich.

Von dort hat man 2 Möglichkeiten:

  • Man fährt durch den Eurotunnel von Coquelles (nahe Calais) nach Folkstone (in Kent).
  • Man nimmt die Autofähre von Calais nach Dover.

Man befindet sich nun im Vereinigten Königreich und muss sich nun „nur noch“ auf Linksverkehr umstellen und nach London fahren; vor dem Ankommen sollte man sich allerdings schon über Staugebühr (Congestion Charge) und andere Vorschriften erkundigt haben. Informationen dazu findet ihr beispielsweise hier visitlondon.com/de/reiseinformationen/anreise-nach-london/fortbewegung

Weitere Möglichkeiten stellen Bus oder/und Fähre oder der Zug dar.
Wer ein wenig Preise und Zeitaufwand vergleichen möchte ist hier gut beraten: romeo2rio.com/de/s/Graz/London

Unterwegs IN London

Achtung Linksverkehr! Ich bin in London sehr gerne zu Fuß unterwegs. Ihr bekommt einerseits viel zu sehen und seid andererseits meist gleich schnell, wenn nicht sogar schneller, unterwegs als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das werdet ihr vor allem Downtown bemerken, wo buchstäblich fast alles steht aufgrund der Verkehrsüberlastung.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in London sind teuer; ich gebe euch hier einen kleinen Überblick über Fortbewegungsmöglichkeiten in London und Tickets. Für spezielle Informationen zu allen Preisen, Routenplanungen,… empfehle ich die Website tfl.gov.uk (Transport for London).

Bei­de gel­ten für Bus­se, U-Bahn, DLR und Züge. Am fle­xi­bels­ten ist man mit ei­ner Oys­ter Card, die man nur be­nutzt, wenn man auch tat­säch­lich mit ei­nem Ver­kehrs­mit­tel fährt. Man kann sie mit ei­nem be­lie­big ho­hen Be­trag auf­la­den. Zum Le­sen hält man sie an ein gel­bes Oys­ter-Card-Le­se­ge­rät. Der ent­spre­chen­de Be­trag wird dann ab­ge­bucht bzw. der Ein­stieg...
weiterlesen...
Von ei­ner Fahrt mit dem Auto in Lon­don rate ich per­sön­lich ab. Aber, wer sich nicht von Stau, teu­ren Ge­büh­ren,… ein­schüch­tern lässt, kann die­ses Aben­teu­er wa­gen.
weiterlesen...
Die Ti­ckets sind re­la­tiv teu­er und meist braucht ihr mit der U-Bahn län­ger als ihr glaubt, denn die Wege un­ter der Erde sind lang. An­de­rer­seits WENN ihr fährt, dann fährt ihr ohne Staus oder an­de­re Ver­kehrs­pro­ble­me.
weiterlesen...
Mit dem Bus zu fah­ren ist bil­li­ger als Fahr­ten mit der U-Bahn oder DLR, kön­nen al­ler­dings sehr viel Zeit in An­spruch neh­men. Vor al­lem zu den Stoß­zei­ten kommt es nicht sel­ten vor, dass man auch mal für eine Stre­cke, wel­che bei­spiels­wei­se 20 min in An­spruch neh­men wür­de, 1 ½ Stun­den im Bus ver­bringt.
weiterlesen...
Boo­te bie­ten eine spek­ta­ku­lä­re An­sicht von der Them­se aus. Ich emp­feh­le euch ein­fach ein­mal Zeit mit­zu­brin­gen und zu ei­ner der un­zäh­li­gen Boots­an­le­ge­stel­len zu spa­zie­ren und euch euer Pro­gramm her­aus­zu­su­chen. Viel­leicht habt ihr Lust auf eine Hop-On/Hop-Off-Fahrt, bei der ihr z.B. nach Green­wich fährt oder ihr lässt es bei ei­ner Speed­boot-Tour ra­san­ter an­ge­hen.
weiterlesen...
Die be­rühm­ten schwar­zen Lon­do­ner Ta­xis sind ähn­lich wie die ro­ten Dop­pel­de­cker­bus­se – nicht aus Lon­don weg­zu­den­ken. Man nennt sie BLACK CABS (Sie kön­nen aber auch blau, rot, grün oder weiß sein). Es han­delt sich um zu­ge­las­se­ne Ta­xis, die Fahr­gäs­te auf der Stra­ße an­hal­ten kön­nen. MI­NI­CABS sind güns­ti­ger. Die­se müs­sen aber vor­ab ge­bucht wer­den.
weiterlesen...

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Du planst eine Reise nach London und brauchst Hilfe bzgl. deiner Zusammenstellung von diversen Programmpunkten? Oder du möchtest Informationen zu günstigen Reisemöglichkeiten oder Unterkünften? Vielleicht überfordert dich auch das riesige Angebot an Sehenswürdigkeiten, die dir diese Stadt bietet? [...weiterlesen...]

So­ci­al Me­dia

facebook40px instagram40px

Si­de­kicks

Alle 2 Wochen stelle ich euch hier eine kleine Besonderheit vor, welche sich einer Ecke, einem Produkt, einem Ausflug in die Geschichte,… Londons widmet. Lasst euch mitnehmen auf eine besondere Reise! Unter "Alle Sidekicks" seht ihr die komplette Sammlung meiner bisher geposteten Erlebnisse.

[... alle Sidekicks]

  • Graf­fi­ti Tun­nel

    Graf­fi­ti Tun­nel

    So wirk­lich be­kannt ist der Graf­fi­ti Tun­nel in der Lea­ke Street, wel­cher buch­stäb­lich “un­ter den Schie­nen der Wa­ter­loo Sta­ti­on liegt”, nicht. Ich glau­be, vie­le Men­schen, wel­che eine aus­ge­fal­le­ne Ver­an­stal­tung in The Vaults be­su­chen oder das Brett­spiel Café Drau­ghts das ers­te Mal be­su­chen, stau­nen nicht schlecht,...[...Weiterlesen...]
  • Toi­let­ten­tour

    Toi­let­ten­tour

    Vor kur­zem mach­te mich eine Freun­din auf Lon­dons LOO TOUR auf­merk­sam und ich war so­fort von der Idee be­geis­tert Lon­dons stil­le Ört­chen noch bes­ser zu er­kun­den. Ich wäh­le hier be­wusst den Wort­laut noch bes­ser, da ich be­reits...[...Weiterlesen...]
  • No Place Like Lon­don

    No Place Like Lon­don

    In mei­nem heu­ti­gen Si­de­kick ris­kie­re ich ei­nen kri­ti­schen Blick und wir ver­ab­schie­den uns von der An­sicht „Lon­don, die Welt­stadt, mit ih­ren wun­der­schö­nen Parks, un­end­li­chen Shop­ping­mög­lich­kei­ten und Se­hens­wür­dig­kei­ten.“ ...[...Weiterlesen...]
  • Wie aus dem Bil­der­buch – Cots­wolds

    Wie aus dem Bil­der­buch – Cots­wolds

    Knap­pe 2 Stun­den Auto- bzw. Bus­fahrt von Lon­don ent­fernt be­fin­det sich Cots­wolds. Die Cots­wolds, um ganz kor­rekt zu sein, sind eine Re­gi­on Eng­lands, die mit­un­ter auch als das Herz Eng­lands be­zeich­net wird.[...Weiterlesen...]
  • Por­ridge Früh­stück im 26 Grains

    Por­ridge Früh­stück im 26 Grains

    Das klei­ne Café 26 Grains könn­te fast kei­nen pas­sen­de­ren Stand­ort als Neil’s Yard ha­ben. Die­se klei­ne Gas­se im Lon­do­ner Co­vent Gar­den zwi­schen den Shorts Gar­dens und der Mon­mouth Street, die in ei­nen In­nen­hof mün­det, hat wah­ren Al­ter­na­tiv- und Künst­ler­cha­rak­ter...[...Weiterlesen...]
2 Responses
  1. Caitlin

    Ich fin­de die Fo­tos su­per! Ich habe jetzt so­oooool­che Wan­der­lust nach Lon­don 🙂

    Ich freue mich auf die vie­len In­for­ma­tio­nen – nur ge­nau auf die­ser Sei­te, wo ich mich be­son­ders für die Flug­in­fos in­ter­es­sie­re, kommt es mir zu viel Text vor. (Ich lese am PC.) Ich mei­ne nur von der For­mat­tie­rung her – zu gros­se Text­blö­cke. Viel­leicht kannst du ein biss­chen her­um­spie­len. Sonst wirk­lich spit­ze!!

Leave a Reply