Sco­nes

Das typische Teegebäck

Eine Teatime ohne Biscuits oder Scones ist fast unvorstellbar in London. Der Zeremonie „Teatime“ widme ich auch einen Post. Das Gebäck Nr. 1 der Briten möchte ich euch hier vorstellen und vielleicht wollt ihr dann auch gleich eines der beigefügten Rezepte ausprobieren.

Ein Scone ist ein von den britischen Inseln stammendes Gebäck. Der Ausdruck wird im Englischen in der Regel im Plural, sprich Scones, gebraucht, obwohl man ein einzelnes dieser Gebäckstücke auch als Scone bezeichnet. Das Wort „Scone“ wurde wohl aus dem Niederländischen schoonbrood „Schönbrot“ (Brot aus feinem Mehl) zunächst in das Scots (eine westgermanische Sprache bzw. eine Reihe von englischen Dialekten) entlehnt und fand von dort im 19. Jahrhundert den Weg in die englische Sprache.
Scones hatten nicht immer diese typische eher rundliche Form.
Vor der Erfindung des Backpulvers (Ende des 19. Jhdts) waren sie eher flach wie Pfannkuchen, da sie in einer Pfanne zubereitet wurden.
Heute wird ein Scone aus Weizen-, Gersten- oder Hafermehl und Backpulver als Triebmittel hergestellt. Die besondere Konsistenz der Scones entsteht durch das Einarbeiten kalter Butter in den Teig, der nach Zugabe von Milch nur wenig gemischt oder geknetet werden darf.

(auszugsweise Wikipedia CC-by-sa-3.0)

Hier habe ich ein paar Rezeptvorschläge für euch, damit ihr euch selbst am Sconesbacken probieren könnt.

http://www.ichkoche.at/scones-grundrezept-rezept-214990
Ein sehr einfaches Grundrezept findet ihr hier.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/167956/scones.html
Die Idee mit dem Vollmilchjoghurt gefällt mir sehr gut. Damit fallen die Scones bestimmt nicht trocken aus.

http://www.ichkoche.at/buttermilch-scones-rezept-10703
Vielleicht wollt ihr euch an Buttermilchscones probieren?

Nach einigen Sconesbackversuchen findet ihr wahrscheinlich eure eigene Vorliebe für die Zubereitung (Menge der Zutaten,…). Vielleicht beginnt ihr ja nach einiger Zeit auch nach diversen Rezepten für süße und pikante Scones zu suchen oder ihr bringt eigene Ideen mit ein. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Diese Scones sind bestimmt auch einen Versuch wert:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1427671247647116/Pikante-Apfel-Kaese-Scones.html

Und wahr­schein­lich seid ihr über die­se Clot­ted Cream schon in ei­ni­gen Re­zep­ten ge­stol­pert oder habt sie auf mei­nem Foto der Sco­nes ent­deckt > die­se sieht hier wie eine Va­nil­le­eis­ku­gel aus ;-). Was ist Clot­ted Cream: Hier­bei han­delt es sich um eine Art di­cken Rahm, wel­cher aus ro­her (un­ho­mo­ge­ni­sier­ter und un­pas­teu­ri­sier­ter) Kuh­milch her­ge­stellt wird. Da­her auch die Be­zeich­nung Streich­rahm. Die Milch wird in fla­chen Pfan­nen er­hitzt und für meh­re­re Stun­den ste­hen ge­las­sen. In die­ser Zeit sam­melt sich der Rahm an der Ober­flä­che und bil­det Klümp­chen, die so­ge­nann­ten „Clots“. Der Ge­schmack von Clot­ted Cream ist dem von Mas­car­po­ne ähn­lich. Sie hat ei­nen...
weiterlesen...
Freun­de tref­fen und ge­mein­sam zu ba­cken und – am al­ler­wich­tigs­ten – ver­kos­ten, macht im­mer Spaß. Und das umso mehr wenn Re­gen ge­gen die Fens­ter­schei­ben pras­selt und es drin­nen so rich­tig schön ge­müt­lich ist. Wir ha­ben uns na­tür­lich very Bri­tish den Sco­nes ge­wid­met und 2 Re­zep­te, wel­che ihr auch auf mei­nem Blog fin­det, an­ge­wen­det.
weiterlesen...

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Du planst eine Reise nach London und brauchst Hilfe bzgl. deiner Zusammenstellung von diversen Programmpunkten? Oder du möchtest Informationen zu günstigen Reisemöglichkeiten oder Unterkünften? Vielleicht überfordert dich auch das riesige Angebot an Sehenswürdigkeiten, die dir diese Stadt bietet? [...weiterlesen...]

So­ci­al Me­dia

facebook40px instagram40px

Si­de­kicks

Alle 2 Wochen stelle ich euch hier eine kleine Besonderheit vor, welche sich einer Ecke, einem Produkt, einem Ausflug in die Geschichte,… Londons widmet. Lasst euch mitnehmen auf eine besondere Reise! Unter "Alle Sidekicks" seht ihr die komplette Sammlung meiner bisher geposteten Erlebnisse.

[... alle Sidekicks]

  • Por­ridge Früh­stück im 26 Grains

    Por­ridge Früh­stück im 26 Grains

    Das klei­ne Café 26 Grains könn­te fast kei­nen pas­sen­de­ren Stand­ort als Neil’s Yard ha­ben. Die­se klei­ne Gas­se im Lon­do­ner Co­vent Gar­den zwi­schen den Shorts Gar­dens und der Mon­mouth Street, die in ei­nen In­nen­hof mün­det, hat wah­ren Al­ter­na­tiv- und Künst­ler­cha­rak­ter...[...Weiterlesen...]
  • Do­mi­ni­que An­sel Bak­e­ry

    Do­mi­ni­que An­sel Bak­e­ry

    Der be­kann­te COO­KIE SHOT, wel­chen ihr auch auf ei­nem mei­ner Bil­der hier seht, war DER aus­schlag­ge­ben­de Grund für ei­nen Be­such die­ses Ca­fés in Vic­to­ria.[...Weiterlesen...]
  • The Ul­ti­ma­te Tra­vel Gui­de to Lon­don

    The Ul­ti­ma­te Tra­vel Gui­de to Lon­don

    Vor kur­zem er­hielt ich ein sehr in­ter­es­san­tes E-Mail, in­dem mir ein Ul­ti­ma­te Tra­vel Gui­de to Lon­don vor­ge­stellt wur­de. Lon­don, DIE Stadt mit “too many things to do” auf eine Sei­te ge­bracht? Ich war sehr neu­gie­rig...[...Weiterlesen...]
  • Aus­flug nach Wind­sor

    Aus­flug nach Wind­sor

    Ihr wer­det euch be­stimmt alle fra­gen ob das wirk­lich die Them­se ist, wel­che ihr hier am Ti­tel­bild seht.Die Ant­wort ist: Ja! Nur eine sehr gute Stun­de von Lon­don ent­fernt liegt Wind­sor...[...Weiterlesen...]
  • Ne­ver Stop Learning part three

    Ne­ver Stop Learning part three

    In mei­nem 3. und letz­ten Teil von Ne­ver Stop Learning be­zie­he ich Ge­schich­te mit ein. Denn, Ge­schich­te soll uns zum Im­mer-Wei­ter-Ler­nen in­spi­rie­ren. Als Bei­spiel da­für habe ich mich für das SHORT­BREAD ent­schie­den.[...Weiterlesen...]