High­ga­te Ce­me­te­ry

Highgate Cemetery wurde im Jahr 1893 von einer privaten Organisation eröffnet. Als der Friedhof aber in den 70er Jahren nicht mehr wirtschaftlich rentabel war, kam die Natur an die Macht und Vandalen hatten ihre Finger im Spiel…“ kann man auf der Homepage des Friedhofs Highgate Cemetery lesen.

Und in die Geschichte dieses Friedhofs einzutauchen ist absolut empfehlenswert.

Der Ostteil des Friedhofs ist frei zugänglich, der Westteil nur mittels einer Führung.

Östlich findet ihr Gräber etlicher Persönlichkeiten. George Eliot, Anna Mahler (eine österreichische Bildhauerin und Gustav Mahlers Tochter) oder Karl Marx fanden hier ihre letzte Ruhestätte.George Michaels Grab ist nicht öffentlich zugänglich.

Westlich führt die Tour über die ägyptische Allee zum Zirkel von Libanon zu den Terrassen Katakomben.
Ich kann euch diese Tour nur wärmstens ans Herz legen; mein Freund und ich waren vollauf begeistert von der Professionalität und Präsentation unseres Tourguides.

Wer war Julius Beer, welchem hier ein außergewöhnlich großes Mausoleum gewidmet ist? Was hat es mit einem Hund oder Löwen auf dem Grabstein auf sich? und Wie ist es möglich dass 170.000 Menschen in 53.000 Gräbern Platz finden?
Neugierig???

Come and visit!

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Du planst eine Reise nach London und brauchst Hilfe bzgl. deiner Zusammenstellung von diversen Programmpunkten? Oder du möchtest Informationen zu günstigen Reisemöglichkeiten oder Unterkünften? Vielleicht überfordert dich auch das riesige Angebot an Sehenswürdigkeiten, die dir diese Stadt bietet? [...weiterlesen...]

So­ci­al Me­dia

facebook40px instagram40px

Si­de­kicks

Alle 2 Wochen stelle ich euch hier eine kleine Besonderheit vor, welche sich einer Ecke, einem Produkt, einem Ausflug in die Geschichte,… Londons widmet. Lasst euch mitnehmen auf eine besondere Reise! Unter "Alle Sidekicks" seht ihr die komplette Sammlung meiner bisher geposteten Erlebnisse.

[... alle Sidekicks]

  • Auf den Spu­ren von Down­ton Ab­bey

    Auf den Spu­ren von Down­ton Ab­bey

    Falls ihr ge­nau­so rie­si­ge Fans von Down­ton Ab­bey seid wie ich, wer­det ihr um ei­nen Be­such am Ori­gi­nal­schau­platz nicht her­um­kom­men; höchst­wahr­schein­lich wollt ihr das auch nicht ver­pas­sen. Also: Auf nach High­cle­re Cast­le in New­bury![...Weiterlesen...]
  • Silk Hand­ker­chiefs at Ban­co­ne

    Silk Hand­ker­chiefs at Ban­co­ne

    Die Lis­te von Lon­dons Ge­rich­te, die man pro­bie­ren muss, ist eine bun­te Mi­schung aus süß, pi­kant, tra­di­tio­nell, exo­tisch und manch­mal so­gar kunst­voll. Ein Stück Kunst aus der Kü­che habe ich vor kur­zem bei Ban­co­ne pro­biert...[...Weiterlesen...]
  • Cross­ness Pum­ping Sta­ti­on

    Cross­ness Pum­ping Sta­ti­on

    Die ehe­ma­li­ge Ab­was­ser­an­la­ge wird nicht ohne Grund als „Meis­ter­werk der Kon­struk­ti­on – eine vik­to­ria­ni­sche Ka­the­dra­le aus Stahl“ be­zeich­net.[...Weiterlesen...]
  • L’e­to

    L’e­to

    Mei­ne ab­so­lu­te Nr. 1, wenn es dar­um geht die bes­ten Ku­chen und Tor­ten in Town, zu nen­nen, ist L’E­TO. Und, wie ihr an den vie­len mei­ner “sü­ßen Posts” be­stimmt be­merkt habt, bin ich kei­ne un­er­fah­re­ne Tor­ten­tes­te­rin in Lon­don ;-).[...Weiterlesen...]
  • Sky Gar­den

    Sky Gar­den

    Der SKY GAR­DEN gilt als Lon­dons höchs­ter öf­fent­li­cher Gar­ten und ist de­fi­ni­tiv ei­nen Be­such wert. Wal­kie Tal­kie wird das Ge­bäu­de, in wel­chem sich der Sky Gar­den be­fin­det, um­gangsprach­lich ge­nannt...[...Weiterlesen...]

Leave a Reply