Cam­den Market

Als Camden Market wird eine Ansammlung von verschiedenen Märkten rund um die Camden High Street im Londoner Bezirk Camden Town bezeichnet. Sie bilden einen der bekanntesten und größten Märkte der Stadt und werden pro Woche von rund 500.000 Menschen besucht.Ich empfehle den Markt an der U-Bahn Station Camden Town zu verlassen und sich von unten nach oben durch die 6 Marktbereiche zu wühlen bzw. das Flair auf sich wirken lassen.

Electric Ballroom und Inverness Street erwachen allerdings erst abends richtig zum Leben. Der Electric Ballroom befindet sich in den Räumlichkeiten eines alten Clubs aus den 1930er Jahren. Am Wochenende dient er als Club und an zwei Tagen in der Woche als Market. Auch Größen wie z.B. U2 traten schon in diesem Club auf. In der Inverness Street sind zahlreiche Pubs und Bars angesiedelt.

Den Buck Street Market passiert ihr, wenn ihr die Camden Highstreet nach oben wandert. Er ist ein wenig mehr der Touristenmarkt mit Waren wie T-Shirts, Lederwaren,… Die 3 oberen Märkte bieten jedoch wesentlich mehr.
Aber, man soll sich ja zu den Highlights vorarbeiten und ein Blick links und rechts auf der Camden Highstreet lohnt sich. Nicht selten schlendern Stars wie Lady Gaga an euch vorbei. Kennt ihr euch in der „Londoner „Soapstarswelt“ ein wenig aus, werden euch zahlreiche Gesichter bekannt vorkommen. Das war für mich immer sehr interessant zu beobachten, als ich mit einem Freund aus London dort unterwegs war.

Camden Lock Market, Stables Market und Camden Canal Market laden zum stundenlangen Verweilen ein. Lock und Stables Market befinden sich nebeneinander bzw. gehen ineinander über. Der Canal Market liegt gegenüber im Nordosten des Areals, am Regent´s Canal. Die Waren wie z.B. Taschen, Schals, Bilder,… sind einzigartig und ausgefallen. Ich empfehle erstmal alles auf euch wirken zu lassen und euch einen Überblick zu verschaffen. Preise zu vergleichen lohnt sich auf alle Fälle. Ihr könnt dann auch immer ein wenig handeln ;-).
Fasziniert bin ich immer wieder von den ausgefallensten, aber durchaus auch im Alltag tragbaren Kleidern, Mänteln, Taschen,… die anderswo 3x so viel kosten.
Stärken könnt ihr euch an einem der ausgezeichneten Food Stalls.
Wraps, indische Küche, Paellas, Nudelboxen, Ethopian Food, Thai Food,… Es duftet herrlich und schmeckt noch besser!

Der Stables Market fasziniert mich, als Reiterin, besonders. Die Pferdestatuen lassen fast jeden der vorbeikommt die Kamera zücken. Der Name rührt noch von seiner früheren Inkarnation als „Pferdekrankenhaus“ her. In viktorianischen Zeiten kamen die Pferde, welche beim Ziehen von Kähnen verletzt wurden, zur Behandlung in die Ställe unter den Kanälen.

Stables Market stellt den größten Marktplatz des Camden Markets dar. Über 450 Geschäfte und Stände verkaufen hier einzigartige Einzelteile von Schmuck, Möbel und Kleidung.

Der Markt besteht aus 6 benachbarten Marktbereichen:

  • Camden Lock Market
  • Stables Market
  • Camden Canal Market
  • Buck Street Market
  • Electric Ballroom
  • Inverness Street

56 Camden Lock Place
London
NW1 8AF

Täglich 10:00–18:00

Leave a Reply