Hobnobs

Mein heutiger Sidekick widmet sich einem typischen britischen Produkt – den HobNobs. Und da ich ein wahres „Cookie Monster“ bin, und bei den Briten ein Keks nie zum Tee fehlen darf, freue ich mich besonders darauf, euch meine absoluten Favoriten unter den Keksen Londons hier vorzustellen.

Die Firma McVitie’s führte 1985 ihre HobNobs, bestehend aus Haferflocken ein; 1987 folgte die Milchschokoladevariante.

Bei uns in Österreich bekomme ich die HobNobs nicht, und so befindet sich immer mindestens eine Packung  bei mir im Gepäck, wenn ich wieder nach Graz komme.
Vielleicht sind euch in unseren Supermärkten schon einmal die Digestive Kekse aufgefallen – die sind McVitie’s erster und erfolgreichster Keks.

Unter mcvities.de – einer wirklich originellen Homepage, die durch Minimalismus besticht – findet ihr folgende Information:
1892 wurde von dem Angestellten der Firma McVitie´s & Price, Alexander Grant, die berühmte Digestive Rezeptur erfunden. Der Name rührt vom ursprünglich hohen Anteil an Backpulver her, welches die Verdauung wohltuend anregen sollte.

Ihr findet auch zu jeder Kekssorte eine Nährwerttabelle.

Mir persönlich schmecken die Hafer-Vollkornkekse, sprich HobNobs, ein wenig besser als die „trockeneren“ Weizenkekse Digestive.
Bei einer Keksverkostung mit Freunden, rangierte die Sorte Digestive Chocolate Caramels allerdings auch an ganz oben. Uns erinnerte dieser Keks sehr stark an unseren bekannten Twix.

Also, nichts wie ran an den Keks ;-).

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Du planst eine Reise nach London und brauchst Hilfe bzgl. deiner Zusammenstellung von diversen Programmpunkten? Oder du möchtest Informationen zu günstigen Reisemöglichkeiten oder Unterkünften? Vielleicht überfordert dich auch das riesige Angebot an Sehenswürdigkeiten, die dir diese Stadt bietet? [...weiterlesen...]

So­ci­al Me­dia

facebook40px instagram40px

Si­de­kicks

Alle 2 Wochen stelle ich euch hier eine kleine Besonderheit vor, welche sich einer Ecke, einem Produkt, einem Ausflug in die Geschichte,… Londons widmet. Lasst euch mitnehmen auf eine besondere Reise! Unter "Alle Sidekicks" seht ihr die komplette Sammlung meiner bisher geposteten Erlebnisse.

[... alle Sidekicks]

  • Twis­ter­li­cious

    Twis­ter­li­cious

    Da ich ja eine be­geis­ter­te Time­Out Le­se­rin konn­te mir ein Bild die­ser Va­ri­an­te un­se­res, so oft auf Weih­nachts­märk­ten an­ge­bo­te­nen, Baum­ku­chen nicht ent­ge­hen.[...Weiterlesen...]
  • Take it Slow

    Take it Slow

    Ba­by­faul­tier ELIO, wel­ches vor 3 Wo­chen im Lon­do­ner Zoo zur Welt kam, ist mein heu­ti­ger Bot­schaf­ter für den 2-wö­chi­gen Si­de­kick: SLOW DOWN FROM TIME TO TIME...[...Weiterlesen...]
  • Mud­chu­te Park and Farm

    Mud­chu­te Park and Farm

    Lon­don ist be­kannt für sei­ne gro­ßen Parks wie z.B. Hyde Park, Green Park oder Rich­mond Park. In die­sen gro­ßen Parks se­hen wir, vor al­lem am Wo­chen­en­de, un­zäh­li­ge Paa­re, Fa­mi­li­en oder Na­tur­lieb­ha­ber grün ge­nie­ßen oder Tie­re be­ob­ach­ten. Aber, wuss­tet ihr, ...[...Weiterlesen...]
  • The Bar­ge House

    The Bar­ge House

    Ich konn­te ein­fach nicht an­ders: Mein heu­ti­ger Si­de­kick ist er­neut „food las­tig“. Aber, wer kann bei die­sen Bro­ten schon wie­der­ste­hen? The Bar­ge House ist ein ab­so­lu­ter Frühstück/Brunch Hot­spot...[...Weiterlesen...]
  • The Good Life Ea­tery

    The Good Life Ea­tery

    “We are more than an ea­tery, we are part of your ever­y­day life”, war der Satz, wel­cher mir so­fort ins Auge stach, als ich auf der Su­che nach ei­nem der vie­len Healt­hy Ea­ting Re­stau­rants mei­ne Such­ma­schi­ne ar­bei­ten lies.[...Weiterlesen...]

Leave a Reply