Af­ter­noon Tea Bus Tour

Afternoon Tea, roter Doppeldecker, Londons Sights  und Regenwetter on top – ein typischeres Touristenprogramm, in der All-in-one-Version, konnte ich meinem lieben Besuch aus Deutschland kaum bieten.

Ich hatte großes Glück, dass mich meine Freunde unter der Woche besuchten, denn die Plätze für eine Afternoon Tea Bus Tour sind sehr begehrt; dicht wird es natürlich am Wochenende. An einem regnerischen Dienstag war es demnach noch möglich kurzfristig 3 Plätze für eine B BAKERY TOUR zu buchen.

Da wir uns bereits in der Vorweihnachtszeit befinden, war auch unsere gesamte Tour weihnachtlich gehalten.

In Viktoria starteten wir unsere gut 1 ½-stündige Reise im weihnachtlich dekorierten Routmaster. Weihnachtsmusik war aus den Lautsprechern zu hören und unsere Tische waren bereits liebevoll gedeckt.

Während wir unbegrenzt Tee, Kaffee und Kakao bestellen konnten und uns an der großen Auswahl an Sandwiches und Kuchen bedienten, zogen Londons Sehenswürdigkeiten an uns vorbei; mit kurzen Erklärung und netten Anekdoten passend eingespielt.

Zusätzlich zu den bereits am Tisch befindlichen Leckereien gab es für jeden noch ein Scone mit natürlich Clotted Cream und Jam, welches warm serviert wurde.

Hier nur einige der Sehenswürdigkeiten und Gegenden an welchen wir vorbeikamen: Big Ben, The Houses of Parliament, Westminster Abbey, St James’s Park, Hyde Park, Buckingham Palace, The Royal Albert Hall, Marble Arch, Downing Street und Notting Hill.

Die Preise für diese Tour liegen um die £45. Für die Weihnachtsversion bezahlt ihr £50 (Unterdeck) bzw. £58 (Oberdeck).

Aber, wir waren uns einig, die Preise für die Tour sind das Erlebnis wert. Auch bei, oder vielleicht SOGAR bei, Regenwetter. Es war richtig romantisch und gemütlich als die Regentropfen so an die Scheibe prasselten…

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Dei­ne per­sön­li­che Lon­don Be­ra­tung

Du planst eine Reise nach London und brauchst Hilfe bzgl. deiner Zusammenstellung von diversen Programmpunkten? Oder du möchtest Informationen zu günstigen Reisemöglichkeiten oder Unterkünften? Vielleicht überfordert dich auch das riesige Angebot an Sehenswürdigkeiten, die dir diese Stadt bietet? [...weiterlesen...]

So­ci­al Me­dia

facebook40px instagram40px

Si­de­kicks

Alle 2 Wochen stelle ich euch hier eine kleine Besonderheit vor, welche sich einer Ecke, einem Produkt, einem Ausflug in die Geschichte,… Londons widmet. Lasst euch mitnehmen auf eine besondere Reise! Unter "Alle Sidekicks" seht ihr die komplette Sammlung meiner bisher geposteten Erlebnisse.

[... alle Sidekicks]

  • The Good Life Ea­tery

    The Good Life Ea­tery

    “We are more than an ea­tery, we are part of your ever­y­day life”, war der Satz, wel­cher mir so­fort ins Auge stach, als ich auf der Su­che nach ei­nem der vie­len Healt­hy Ea­ting Re­stau­rants mei­ne Such­ma­schi­ne ar­bei­ten lies.[...Weiterlesen...]
  • Sup­port Art

    Sup­port Art

    Es ist im­mer toll wenn Kunst ge­för­dert wird und wenn mit­tels der Kunst eine ge­mein­nüt­zi­ge Ge­sell­schaft un­ter­stützt wird: ein dop­pel­ter Ge­winn! So ge­sche­hen bei der Aus­stel­lung The Wa­ter Ef­fect, wel­che von Wa­te­rAid prä­sen­tiert wird.[...Weiterlesen...]
  • Cut­ter <span class="amp">&</span> Squidge

    Cut­ter <span class="amp">&</span> Squidge

    Ich muss ge­ste­hen: Ich lie­be es Bake­ries, Ca­fés und „Tor­ten,- und Ku­chen­lä­den“, wie eine lie­be Freun­din von mir es so schön for­mu­liert, zu er­kun­den. Der schöns­te Part am Er­kun­den ist na­tür­lich die Ver­kos­tung der di­ver­sen Pro­duk­te.[...Weiterlesen...]
  • High­ga­te Ce­me­te­ry

    High­ga­te Ce­me­te­ry

    „High­ga­te Ce­me­te­ry wur­de im Jahr 1893 von ei­ner pri­va­ten Or­ga­ni­sa­ti­on er­öff­net. Als der Fried­hof aber in den 70er Jah­ren nicht mehr wirt­schaft­lich ren­ta­bel war, kam die Na­tur an die Macht und Van­da­len hat­ten ihre Fin­ger im Spiel…“ kann man auf der Home­page des Fried­hofs High­ga­te …[...Weiterlesen...]
  • God’s Own Jun­kyard

    God’s Own Jun­kyard

    Ne­on­lich­ter, Leucht­re­kla­men, Film­re­qui­si­ten und Re­tro Dis­plays so­weit das Auge reicht... Will­kom­men in God’s Own Jun­kyard![...Weiterlesen...]

Leave a Reply